Leukose / feline Leukämie

 

  • Erreger: felines Leukosevirus (FeLV) Typ A, B oder C
  • verschiedene Krankheitsbilder treten auf:

           Leukämische Form: sehr hohe Konzentration weißer Blutkörperchen

           (Leukozyten) im Blut, die aber in ihrer Funktion gestört sind.

           Anämische Form: Blutproduktion nimmt stark ab

           Tumoröse Form: Tumoren an Lymphatischen Organen und/oder

           Nieren nachweisbar

           Alle drei Krankheitsbilder verursachen eine Immunsuppression 

           (Immunabwehrschwäche), die häufig zu immer wiederkehrenden

           Sekundärinfektionen der Katze führt. Daran wird die Leukose häufig erst

           erkannt.

  • Die Übertragung des Virus erfolgt durch Speichel (direkt oder indirekt über Wassernapf). Besonders junge Katzen und Katzen in Massenhaltungen (Tierheime, Pensionen) sind gefährdet.
  • Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Infektion und Auftreten erster Symptome der Krankheit) kann Wochen bis Jahre dauern.